Suzuki Jimny

Suzuki Jimny

Suzuki Jimny

Der neue Suzuki JIMNY ist da. Er begeistert mit zeitlosem Design. Im Zuge der Produkteinführung konnten wir uns von den Offroad Fähigkeiten des neuen Jimny überzeugen.

Wissenswertes zum kultigen Geländewagen

Der neue Motor mit 1,5l Hubraum leistet 102 PS. Eine Automatik ist ebenso erhältlich wie ein 5-Gang Schaltgetriebe. Auch der neue Jimny hat wieder ein Untersetzungsgetriebe bekommen. Dieses wird jetzt wieder mit einem Schalthebel betätigt. Damit ist er auch in schwerem Gelände sicher zu Fahren.

Weitere wichtige Fakten zum neuen Suzuki Jimny

  • Erstens: kultiges, zeitloses Design
  • Zweitens: Alle Sicherheitsausstattungen sind schon im Einstiegsmodell serienmäßig. Zum Beispiel Spurhalteassistent, Notbremsassistent und Müdigkeitserkennung.
  • Drittens: Es gibt drei Ausstattungsvarianten. Das Einstiegsmodell PURE hat bereits eine Klimaanlage. Weiters einen Tempomat und ein CD/USB Radio mit Freisprecheinrichtung.  Die mittlere Ausstattung CLEAR bietet: Nebelscheinwerfer, elektrische Fensterheber, Sitzheizung und eine geteilt umlegbare Rücksitzbank.
  • Viertens: Die höchste Ausstattung FLASH ist voll ausgestattet mit: LED-Scheinwerfer, einer automatischne Klimaanlage, Touchscreen Navi mit Bluetooth, USB und Smartphone Anbindung
  • Fünftens: Er bietet innen mehr Platz. Der Kofferraum ist größer. Die Sitze kann man weiter verstellen. Das Lenkrad ist je nach Ausstattung höhenverstellbar. Dadurch ist der Jimny komfortabler und praktischer geworden.
  • Es stehen acht Außenfarben für den Jimny zur Verfügung.
  • Das Fahrwerk wurde neu entwickelt. Dadurch hat sich das Fahren auf der Straße stark verbessert. Ebenfalls verbessert haben sich die Fahreigenschaften im Gelände. Die Bodenfreiheit beträgt 21 cm. Das sind um 2cm mehr als beim Vorgänger.

 

 

Unser Training fand im Pinzgau statt. Hier konnten wir den neuen Jimny auf Herz und Nieren testen.

Und noch ein Video. Das Fahrwerk ist für schweres Gelände entwickelt. Dadurch sind auch tiefe Löcher problemlos überwindbar. Dieses Loch war ca. 80 cm tief. Bemerkenswert, wie weit der Jimny im Gelände kommt.

View this post on Instagram

Offroad mit dem neuen #JIMNY #ALLGRIP

A post shared by Suzuki Austria (@suzuki_at) on

Mehr Details zum neuen Jimny von Suzuki

Auch die Tageszeitung der Standard hat einen lesenswerten Bericht über den neuen Jimny geschrieben:

https://derstandard.at/2000092342923/Suzuki-Jimny-Liebling-ich-habe-den-G-geschrumpft

Das Event zur Händler Präsentation und Einführung des Jimny hat am Dachstein stattgefunden. Ein Jimny wurde dabei auf die Bergstation der Gletscherseilbahn transportiert:

View this post on Instagram

Der #JIMNY hebt ab!

A post shared by Suzuki Austria (@suzuki_at) on

Die Lieferzeit des Suzuki Jimny

Je schneller man bestellt, desto besser. Der Jimny wird in Japan gebaut und auf der ganzen Welt verkauft. Derzeit ist er besonders begehrt. Die Wartezeit auf einen neuen Jimny beträgt im Moment ungefähr 12 Monate.